CBD-König – Premium Hanfprodukte für Mensch & Tier

Wie sinnvoll ist CBD?

CBD bei Beschwerden

Die Hanfpflanze wird schon seit Jahrtausenden für unterschiedliche Zwecke genutzt. Als Rohstoff für Kleidung und Papier, aber auch als Tee- oder Tabakersatz. Von medizinischem Nutzen, als Pflege- oder auch einfach als Lifestyle-Produkt.

Cannabidiol wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend, angstlösend, beruhigend und regulierend.
Deshalb werden  CBD Produkte,
oft zur Linderung von Schmer­zen eingenommen und um von den heilenden Effekten zu profi­tieren. 

CBD bei Schmerzen

CBD wird häufig genutzt, da es schmerz­still­ende Eigenschaften be­sitzt. Da herkömmliche Arznei­mittel bei der Schmerz­therapie oft starke Neben­wir­kun­gen auslösen, kann CBD Öl die Bandbreite an Präparaten erweitern.

CBD bei Diabetes

Diabetes vorbeugen? CBD kann dazu beitragen. CBD kann auch auto­immune Entzün­dungs­vor­gänge bei Diabetes Typ 1 reduzieren.

CBD bei Stress & Depressionen

CBD wird genutzt um nervösen Zuständen und Stress ent­ge­genzuwirken. Es beruhi­gt und sorgt damit für die nötige Ent­spannung. Ausgedehnte Stresszustände können der Gesundheit schaden, indem das Herz­-Kreis­lauf-System belastet wird.

CBD bei Hauterkrankungen

CBD bei Neuro­der­mitis und Akne ist als Salbe sehr beliebt, da die Inhalts­stoffe die belastete Haut pflegen. Vor allem das enthaltene Vitamin-E kann den Verlauf bei Haut­er­krankungen positiv beein­flussen.

CBD bei Schlafproblemen

Bei Schlafstörungen wird Cannabidiol oft genutzt, um für die nötige Entspannung zu sorgen, damit der dringend benötigte Schlaf nicht verhindert wird. Eine Studie belegt, dass die Schlafqualität durch CBD gesteigert werden kann.

CBD bei Entzündungen

CBD wird beson­ders häufig empfohlen, da es entzündungshemmende Eigenschaften be­sitzt.

Wie nehme ich Cbd?

Wirkung und Dosierung von CBD

Jeder Men­sch reagiert ganz verschieden auf Reize oder der Stoffwechsel erfolgt in unterschied­lichem Tempo. Das bedeutet, dass CBD bei dem Einen schneller und dem Anderen lang­samer im Körper abgebaut wird. Dadurch kann auch die Wirkung von CBD Produkten früher oder später einsetzen­. Hinzu kommt, dass der CBD Gehalt sehr unterschiedlich ist: Es gibt beispielsweise CBD Öl mit 10% CBD, aber auch Öle und andere CBD-haltige Produkte mit einer niedrigeren oder höheren CBD Konzentration. Dies  sollte bei der CBD Dosierung berücksichtigt und die Dosis daher individuell angepasst werden.

Auf die Wirkung von CBD können unter anderem folgende Aspekte Einfluss haben:

  • Alter und Art der Beschwerden
  • individuelle Ausprägung von Vorerkrankungen
  • Körpergewicht
  • Häufigkeit & Regelmäßigkeit der Einnahme
  • Weitere Erkrankungen und Medikamente
  • Persönliche genetische Veranlagungen
  • Körperliche Verfassung & Umweltfaktoren

 

Normale Dosierung bei
leichten Schlafproblemen, Übelkeit, Stress
0,5 – 20mg

Erhöhte Dosierung bei
Entzündungen, Schmerzen, Angst, Depressionen, Übergewicht, Rheuma, Kopfschmerzen, Autoimmunerkrankungen
20-100mg

Hohe Dosierung bei
Epilepsie, Multiple Sklerose, chronischen Schmerzen
400mg

Diese Angaben sind Richtwerte. Der individuelle Bedarf variiert.